Die Vorteile von Typo3 als CMS

Aufgrund seiner zahlreichen Vorteile, die Typo3 standardmäßig mitbringt, grenzt es sich deutlich von anderen verfügbaren Open Source CMS ab. Das System ist äußerst stabil, leistungsfähig und performant. Zusätzlich zur Verwaltung hochkomplexer Websites ermöglicht Typo3 die Anbindung an zahlreiche Systeme von Drittanbietern, darunter CRM- und Warenwirtschaftssysteme.

Typo3 unterstützt globale Websites aufgrund seiner mehrsprachigen Funktionen sowie der Möglichkeiten zur Lokalisierung. Es lässt sich an beliebige Softwaresysteme anbinden. Das umfassende Rechtesystem erlaubt eine freie und sehr präzise Konfiguration. Es stellt geschützte Bereiche für Intra- und Extranet zur Verfügung und garantiert eine hohe Planungssicherheit aufgrund des "Long-Term-Supports". Über 6000 Erweiterungen bieten annähernd grenzenlose Möglichkeiten, das System um eigene Funktionen zu erweitern. Ein weiterer entscheidender Vorteil von Typo3 ist der signifikant hohe Sicherheitslevel.

Vergleich - Typo3 vs. Wordpress

Mit Typo3 lassen sich sehr große Datenmengen verarbeiten und eine hohe Anzahl an Benutzern verwalten. Darüber hinaus ist Typo3 deutlich leistungsstärker und arbeitet wesentlich stabiler als Wordpress. Allerdings ist für die Ersteinrichtung ein höherer Zeitaufwand nötig und auch für die Konfiguration und technische Wartung werden tiefere Fachkenntnisse gefordert.

Im Vergleich von Typo3 vs Wordpress in Punkto Sicherheit hat Typo3 die Nase vorn. So werden Wordpress-Installation meist nicht nur wesentlich häufiger von Hackern angegriffen, auch ist die Zahl der regelmässig aufgedeckten Sicherheitslücken hier um einiges höher.

Wenn bei einem sauber eingerichteten Typo3 System die redaktionelle Pflege der Inhalte einfach und intuitiv möglich ist, so ist die technische Wartung und/ oder Erweiterung des Systems für Laien in der Regel zu kompliziert. Hier wirkt die Arbeit mit Wordpress auf den ersten Blick zwar einfacher, geht aber zu Lasten der Performance und der Sicherheit.

Sicherheit bei Typo3

Die dauerhafte Sicherheit bei Typo3 gewährleistet die große Entwickler-Community, das Typo3 Security Team sowie ein von Typo3 Core-Entwicklern konzipiertes Framework. Erkannte Sicherheitslücken bei Extensions werden vom Security Team geprüft. Das Team kontaktiert den Entwickler mit der Bitte, das Problem zu beheben. Anschließend erfolgt das Release der der neuen Version.

Klar definierte Lifecycle der Applikationen legen fest, wann Sicherheits- und/oder Feature-Updates verfügbar gemacht werden. Long Term Support (LTS)-Versionen garantieren für mindestens drei Jahre Support sowie die Bereitstellung von Fixes und damit eine hohe Planungssicherheit.

Benutzergruppen können so definiert werden, dass jedem Benutzer eindeutige Rechte zugeordnet werden. So entsteht ein klares Rollenmodell. Eingeschränkte Rechte gewährleisten die Sicherheit des gesamten CMS.